" "

La Dolce Frommage

Mauro Nucaro schickt handwerklich hergestellten Käse nachhaltig verpackt in die Küchen der Republik und hat uns mit seinen perfekt zusammengestellten Käsesortimenten in den Bann gezogen. Die Produkte von Okäse.de stammen ausschließlich von traditionellen Hof- und Dorfkäsereien und kommen alle bestens ohne chemische Zusätze oder gentechnische Veränderungen klar. Aber wie hat das alles angefangen und was bedeutet Dolce Vita für den Käseliebhaber?


Erzähl mal: Wie bist Du überhaupt auf die Idee gekommen, Käse im Internet anzubieten?

Ich habe glücklicherweise zwei Leidenschaften verbinden können: meine Liebe für den Käse und das digitale Marketing. Ich finde, dass es so ein schönes Erlebnis ist, wenn man Leckereien per Post nach Hause geschickt bekommt. Das hat meine Oma damals immer gemacht und als Kind habe ich mich sehr darüber gefreut. Als Erwachsener ist die Freude auch heute noch mindestens genau so groß 🙂

Wie bleibt Euer Käse frisch? Schließlich wird er ja per Post versendet

Wir verwenden eine ausgeklügelte Verpackung aus Isoliermatten und Kühlakkus. Es ist mir wichtig zu betonen, dass die Isoliermatten aus recyceltem Altpapier hergestellt werden. Wir finden, dass es in unserer Verantwortung liegt, leicht recycelbares Material zu verwenden und möglichst Abfall zu vermeiden.

Mit welchen Sorten sollten absolute „Käseanfänger“ beginnen?

Unser „Probierpaket“ ist ein guter Start ins Käsebusiness, da wir dort die verschiedensten Sorten gemixt haben. So kann man erstmal herausfinden, in welche Richtung man sich weiter austoben möchte und was persönlich eher nicht so interessant ist.

Nachhaltigkeit ist bei Euch auch ein großes Thema. Wie motiviert ihr Eure Kunden beim Thema Recycling mitzumachen?

Wir bieten unseren KundInnen an, uns nach jeder zweiten Bestellung das Verpackungsmaterial zurückzusenden. So können wir es weiterverwenden und wir sorgen gemeinsam dafür, dass weniger Abfall entsteht.

Was verstehst Du als gebürtiger Italiener unter Dolce Vita?

Obwohl ich mich mittlerweile in Deutschland zu Hause fühle, gibt es eine Seite in mir, die sich nach leckerem Essen, Sonne und Meer sehnt. Dolce Vita bedeutet für mich, sich auch mal was zu gönnen und sich gleichzeitig auch an den kleinen Dingen des Lebens zu erfreuen.

Hast Du einen absoluten Lieblingskäse?

Einen absoluten Lieblingskäse habe ich nicht, denn ich habe viel zu viele. Daher sage ich Dir welchen Käse ich aktuell am liebsten esse: Büffelcamembert. Der bereitet einen kulinarisch schon mal auf den Sommer vor.

Wie hat Dein Umfeld reagiert, als Du Dich mit einem Käseversand selbständig gemacht hast?

Zunächst waren viele sehr überrascht, fanden die Idee aber super, weil es durchweg hieß „Geil, jeder liebt Käse“. Mir war damals aber klar, dass es erstmal verrückt klang und viele waren auch sehr lange skeptisch. Mittlerweile bestellen aber auch viele dieser Freunde regelmäßig. Am Ende des Tages ist es dann auch logisch, denn wo will man denn sonst richtig guten Käse aus Frankreich, Schweiz etc. kaufen, wenn man nicht gerade ein gutes Geschäft oder einen Markt in seiner Stadt hat?

Gibt es einen typischen Fehler beim Umgang mit Käse?

Viel kann man eigentlich nicht falsch machen. Mir ist aber aufgefallen, dass viele den Käse viel zu schnell wegwerfen, weil sie Angst haben, dass er nicht mehr gut sein könnte. Dabei ist Käse viel resistenter als man glaubt. Und wenn man doch unsicher ist, gibt es auch Tipps zum Umgang mit Käse auf unsere Website.

Zur perfekten Käseplatte gehört …

Ein Mix aus verschiedenen Sorten und definitv ein guter Wein oder ein gutes Bier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.